Sport und Bewegung bei Arthrose

Die Arthrose betrifft mit zunehmenden Alter immer mehr Menschen und stellt leider einen langwierigen und nicht aufzuhaltenden Krankheitsprozess dar. Die Oberflächen des Knorpels in unterschiedlichsten Gelenken (hauptsächlich aber Hüft- und Kniegelenk) werden nach und nach mechanisch zerstört. Ursache hierfür ist häufig ein Missverhältnis zwischen der Beanspruchung und der Widerstandsfähigkeit eines Gelenks. Dieses Missverhältnis kann entstehen durch schwere körperliche Arbeit, überdosierten Sport, Übergewicht und angeborene oder erworbene Gelenkfehlstellungen. Ein großes Problem bei der Arthrose ist die Tatsache, dass der Gelenkknorpel nur wenig stoffwechselaktiv ist und sich nicht regenerieren kann. Was ein Mal zerstört wurde, kann nicht wieder hergestellt werden. Und auch mit zunehmendem Alter vermindert sich die Leistungsfähigkeit des Knorpels immer mehr. Die beginnende Arthrose zeigt zumeist nur leichte Schmerzen unter Belastung oder einen sogenannten "Anlaufschmerz". Mit zunehmender Abnutzung des Knorpels verstärken sich die Schmerzen und ein Steifigkeitsgefühl des Gelenks tritt ein. Zudem ist das Knorpelreiben irgendwann deutlich spür- und teilweise hörbar. Im Endstadium der Arthrose verliert das Gelenk seine Funktionsfähigkeit und die häufigste Therapie ist in diesem Fall ist ein künstlicher Gelenkersatz.
Schaut man sich den Verlauf der Arthrose an, so könnte man fast meinen, dass Bewegung und Sport bei diesem Krankheitsbild nicht angebracht sind, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Durch ein dosiertes Training kann man den Verlauf der Arthrose hinauszögern. Körperliche Schonung und Inaktivität hingegen führen zu einem Verlust an Muskelmasse, zu einer Schrumpfung der Gelenkkapsel und zu einer frühzeitigen Verstärkung der Beschwerden.
Da trifft es sich doch gut, dass wir in unserer Praxis ein medizinisches Gerätetraining anbieten, das durch einzigartige Technologie punktet, die sich durch einen hydraulischen Widerstand mit besonders gleichmäßigem Lauf und einem sanften Umkehrpunkt auszeichnet, was ein gelenkschonendes Training möglich macht. So ist es auch mit beginnender Arthrose möglich weiter in Bewegung zu bleiben, die umliegende Muskulatur zu stärken, den Verlauf der Erkrankung hinauszuzögern und somit die Lebensqualität zu steigern.
Bei Interesse kannst Du Dich gerne in der Praxis melden, wir bieten ein kostenloses Probetraining an, um unsere Geräte zu testen und kennenzulernen. 
Außerdem bist Du bei solchen und auch anderen Beschwerden in einer unserer Rehasport-Gruppen bestens aufgehoben, denn auch dort findet ein gezieltes Funktionstraining mit Rücksicht auf Deine aktuelle Leistungsfähigkeit statt. 

(Quellen: R. Huch & C. Bauer (Hrsg.): Mensch Köper Krankheit. Jena 2003; M. Halle et al. (Hrsg.): Sporttherapie in der Medizin - Evidenzbasierte Prävention und Therapie. Stuttgart 2008;
Internet: https://www.excio.de/)

 

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin!

Es gibt Dinge, die sollte man einfach nicht aufschieben.

Da wir eine Bestellpraxis mit möglichst kurzen Wartezeiten sind, ist eine Behandlung nur nach einer vorheriger Terminabsprache möglich.
Außerhalb unserer Anmeldezeiten können Sie Name und Telefonnummer, sowie eine kurze Nachricht hinterlassen. Wir melden uns bei Ihnen.
Soweit möglich, werden Notfall- und akute Schmerzpatienten noch am gleichen Tag behandelt.

Termin vereinbaren